EU-Ausländer: Arbeit in Deutschland

Sie sind Angehöriger eines EU-Staates und interessieren sich für eine Arbeitsstelle in Deutschland, möchten hier arbeiten und mit ihrer Familie leben?
Registrieren Sie sich in unserem Job-Netzwerk "EU to Germany" und finden Sie einen Arbeitsplatz in Deutschland.
Wir sind eine Nicht-Regierungsorganisation, ein gemeinnütziger, eingetragener Verein. Unser Satzungszweck ist die Völkerverständigung und Integration ausländischer Mitbürger.
Wir helfen Ihnen, einen Job in Deutschland zu finden! Jetzt!

Einreise und Aufenthalt von EU-Bürgern

Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten können beliebig nach Deutschland einreisen und sich dort für eine Dauer von bis zu drei Monaten aufhalten, ohne dass weitere Voraussetzungen vorliegen müssen. Die EU-Bürger müssen sich lediglich durch ein gültiges Ausweisdokument (Reisepass) ausweisen können.

Aufenthalt von mehr als drei Monaten

Ein Recht, sich länger als drei Monate in Deutschland aufzuhalten, haben Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten, wenn sie
- Arbeitnehmer sind (also ein gültiges Arbeitsverhältnis vorweisen können)
- einer selbständigen Tätigkeit nachgehen
- eine Arbeit suchen (dann jedoch nur für eine gewisse Zeit).

Darüber hinaus haben EU-Bürger, die nicht erwerbstätig sind, Studenten oder Auszubildende, ein Aufenthaltsrecht über drei Monate nur, wenn sie über ausreichende eigene Existenzmittel und einen Krankenversicherungsschutz verfügen.

Daueraufenthaltsberechtigte EU-Bürger, also solche, die sich bereits mehr als fünf Jahre rechtsmäßig in Deutschland aufhalten, haben ebenfalls ein Recht zum Aufenthalt über drei Monate hinaus. Daneben genießen die Familienangehörigen der oben genannten Unionsbürger das Recht zum langfristigen Aufenthalt ungeachtet ihrer Staatsangehörigkeit.

Schaut man sich diese Fallgestaltungen an, so erkennt man den Leitgedanken, dass Unionsbürger für einen längeren Aufenthalt als drei Monate grundsätzlich über die Mittel verfügen müssen, sich und ihre Familienangehörigen finanziell zu unterhalten. Sie dürfen nicht auf Sozialleistungen des deutschen Staates zurückgreifen.

EU-Staatsangehörige: Arbeit und Erwerbstätigkeit in Deutschland

Bürger der Europäischen Union haben das Recht, sich in Deutschland unter den gleichen Voraussetzungen wie Deutsche wirtschaftlich zu betätigen, also selbständig oder unselbständig zu arbeiten und auch Dienstleistungen anzubieten oder zu empfangen.

Bis Ende 2013 gelten für Staatsangehörige von Rumänien und Bulgarien als neue Beitrittsstaaten zur EU Einschränkungen hinsichtlich der Arbeitnehmerfreizügigkeit.